Link: eine informative Zusammenfassung der Bedeutung der Heimwehfluhbahn finden Sie auf der Seite Seilbahn-Nostalgie, die wir gerne verlinken. Herzlichen Dank an die Macher und viel Vergnügen!

Inbetriebnahme

15. Juni 1906

Mechanischer Teil von

Giesserei Bern der Ludwig Von Roll' schen Eisenwerke

Elektrischer Teil von

Alioth & Cie., Münchenstein

Schräge Länge

186 m

Höhenlage Talstation

570 m. ü. M.

Höhenlage Bergstation

662 m. ü. M.

Höhendifferenz

92 m

Grösste Neigung

59 %

Spurweite

1 m

Fahrzeuge

2 Wagen à 36-40 Pers., Wagenkasten von SIG

Seildurchmesser

32 mm

Anzahl Seilrollen

27 (12 gerade und 15 Kurvenrollen)

Antrieb

Drehstrom-Asynchronmotor 2000 Volt

Fahrgeschwindigkeit

max. 1,25 m/Sek.

Fahrzeit

ca. 3 Min.

Förderleistung

bis 540 Pers./h (pro Richtung)